Gaststätte & Landhotel Schliebener

Gasthof & Landhotel Schliebener

 

Alles über uns

 

Im Jahre 1852 wurde dieses Haus erbaut. Um die Jahrhundertwende heiratete Ernst Schliebener hier ein und bewirtschaftete den Betrieb als Gast- und Landwirtschaft. Sein Sohn Friedrich führte dann mit seiner Frau Minna die Wirtschaft weiter. Gemeinsam erweiterten sie den Betrieb, unter anderem durch Übernachtungsmöglichkeiten.

1953 wurde ihnen aus politischen Gründen die Schankerlaubnis entzogen. Die Tochter Ruth durfte als Konsum-Angestellte in der Gaststätte weiter arbeiten. Bis 1976 hat sie 10Jahre mit ihrem Bruder Gerhard zusammen gearbeitet und mußte dann aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Seitdem führte Gerhard Schliebener mit seiner Frau Ilva die Gaststätte.

Im November 1989 ging die Gastwirtschaft wieder in private Bewirtschaftung über. Es begann der komplette Umbau der Gaststätte. Im Februar 1993 wurde das Landhotel mit 13 Zimmern eröffnet.

Seit 2005 führen die Geschwister Heiko und Peggy Schliebener die Geschäfte.

Im Dezember wurde der Saal mit 120 Plätzen fertiggestellt.

Neben der Gaststätte wird in den Monaten mit „ r “  in unserer kleinen Fleischerei

„ Hausmacher Wurst “ hergestellt, die zu den Schlachtefesten und auf umliegenden Wochenmärkten verkauft wird.

.